Kurti

Portrait KurtiAusrangierter Bauchgurt eines Markenherstellers, möglicherweise nie im bestimmungsgemäßen Einsatz, mindestens seit 2012 im Keller lagernd. Er hat am 31. Dezember 2013 gegen Mittag am Ufer des Ammersees in Bayern das Licht der Welt (wieder) erblickt und dabei erhebliche schauspielerische Qualitäten vor der Kamera gezeigt, vermutlich um sich für höhere Aufgaben zu bewerben, wie beispielsweise Passionsspiele, Bergdramen, Literaturverfilmungen, Ballettaufführungen, Arztserien, Western, als Vorlage für die Illustration von Kinderbüchern oder eine Dokumentation der Todesumstände Ludwigs II. Bislang ohne die erhoffte Rückmeldung.

Aufgrund der Blicke und Bemerkungen unbeteiligter Spaziergänger, die den Fotografen mit seinem hysterischen Gelächter selbst beinahe dem Bereich psychiatrischer Zwangsmaßnahmen nähergebracht hätten, wurde er vorsichtshalber zum Schutz des Fotografen wieder in den Keller verbannt.