Neuroleptika? Besser ohne; ein Aufsatz von Manuela Sochiera

Sochiera Manuela: „Neuroleptika? Besser ohne“ In: Demenzpflege im Blick, Berlin: DUZ Medienhaus, Dezember 2015, Seite 4 und 5.

Die Medikation demenzkranker Menschen mit Neuroleptika ist weit verbreitet, obwohl zahlreiche Antipsychotika bei Demenz nicht mehr zugelassen seien. Oftmals würden  nichtmedikamentöse Maßnahmen auch besser helfen.Seit 22.07.2011 seien typische und atypische Neuroleptika (= Antipsychotika) – mit Ausnahme von Haloperidol, Melperon, Pipamperon und Risperidon nicht mehr für die Behandlung von Psychosen und/oder Verhaltensstörungen, die mit Demenz-Erkrankungen zusammenhängen, zugelassen.
mit freundlicher Genehmigung des Verlags und der Autorin

Herunterladen