28237 Bremen – Detlef George

Loading Map....

Datum/Zeit
27.09.2017
0:00

Ort
28237 Bremen - Detlef George


Detlef George

Fischerhuderstrasse 34

28237 Bremen

 

intensivdialyseanaesthesie@hotmail.de

Mobil 015772511888

Erlernter Pflegeberuf mit Berufsbiographie

 

09/1990-07/1993             Krankenpflegeausbildung an der Medizinischen Akademie ”Carl Gustav Carus”, Dresden

09/1990-09/1991             Dialyseabteilung 8a, Dresden

07/1991                          Praktikum in der Transplantationsabteilung der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster

10/1991-01/1992             Onkologisch- hämatologische Station 2b, Dresden

02/1992-05/1992             Intensivstation Chirurgie Nord IV, Dresden

06/1992-10/1992    Dialyseabteilung 8a, Dresden

11/1992                          Intensivstation Innere Klinik 2a, Dresden

12/1992-01/1993             Operativer Kurs- Urologische Klinik, Dresden

02/1993-09/1993             Dialyseabteilung 8a, Dresden

Abschluss                     01.09.1993             Berufserlaubnis zum Krankenpfleger

10/1993-12/1993             Observationsstation für die Fachbereiche Herz-, Thorax-, Neuro-, Zahn-, Mund- und Kieferchirurgie, Westfälische Wilhelmsuniversität Münster

02/1994-08/1994             Dialyse-Station und Innere Intensivstation, Städtisches Klinikum Dessau

08/1994-06/1995             Chirurgische Intensivstation, Fachbereich Herz-, Thoraxchirurgie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

07/1995-01/1996             Anästhesiologische Abteilung der chirurgischen Klinik, HHU Düsseldorf

ab 09/1995                     Weiterbildung zum Fachkrankenpfleger für Anästhesiologie, operative, internistische und pädiatrische Intensivmedizin, HHU Düsseldorf

02/1996-09/1996             Innere Intensivstation, MI 01, HHU Düsseldorf

10/1996-02/1997             Chirurgische Intensivstation, Fachbereich Bauchchirurgie, HHU Düsseldorf

03/1997-09/1997             Neurochirurgische Intensivstation, NI 04, HHU Düsseldorf

Abschluss                     01.10.1997    Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie;

Thema der Abschlussarbeit: ” Mechanische Kreislaufunterstützung bei Herzversagen”

10/1997-03/1998             Überwachungsstation der Hals-Nasen-Ohren-Klinik, HI 04,HHU Düsseldorf

04/1998-06/1999       Intensivstation der Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie, KI 05,HHU Düsseldorf

07/1999-10/1999             Neurochirurgische Intensivstation, NI 04,HHU Düsseldorf

10/1999- 06/2001            Dialysestation MD 01, HHU Düsseldorf

01/2000–02/2001            Berufsbegleitend: Ausbildung zur Stations- bzw. Abteilungsleitung in Krankenhaus und Altenheim;

Abschluss                     23.02.2001   Abschlussprüfung in OBS – Oberhausen

seit 02/2007                 Freiberuflicher Fachkrankenpfleger für Dialyse Anästhesiologie, operative, internistische und pädiatrische Intensivmedizin

 

Weiterbildungen nach Abschluss der Fachkrankenpflegeausbildung

22.11.1997                      Akute Stressbewältigungsstrategien und Krisenintervention für Notfallsituationen;Medica Düsseldorf; Dr. med. A. Dorsch

02.09.1998                     Neue Drogen (Ecstasy, Cocain, Designer-Drogen): Wirkungen, Komplikationen und Notfallmaßnahmen; Gesundheitsamt Düsseldorf;          PD Dr. med. Thomasius, Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf

16.09.1998                     Anwenderseminar Evita 2 Dura;Dräger Forum GmbH; Essen

03-05/10.1998               20. Jahrestagung der Kinderkrankenschwestern und –Pfleger;  Dresden

18.11.1998                   EKG- Kurs I und II; Medica Düsseldorf

23.-24/11.2000             6. Berliner Pflegefachtagung Heimdialyse

02.-03./04.2013           Verfahrenspfleger nach Werdenfelser Weg

05.-07./06.2013           Weiterbildung Strahlenschutz nach RöV §24 Abs. 2 Nr.3

03/2013 -07.2013        Fernstudium Pflegeberater  nach § 7a SGB XI

 

Besondere Qualifikationen für die Beurteilung von feM  bei Kinder und Jugendlichen

  1. Motivation den schwächsten Glied in unserer Gesellschaft beizustehen und Lösungen zu finden um solche Maßnahmen zu umgehen
  2. Mein medizinisches Grundwissen und der regelmäßige Umgang mit feM im klinischem Bereich
  3. Kinder waren für mich egal ob in Anästhesiebereich oder Intensivbereich immer was besonderes egal wie alt sie waren. Die meisten Kinder die ich betreute waren älter als ein Jahr.
  4. Fernstudium Pflegeberater nach § 7a SGB XI Grundlagen des Case Managment sind mir geläufig

Geschult nach Werdenfelser Weg,vom 02.04. bis 03.04.2013 in Dresden

 

Besonderer Schwerpunkt für den Einsatz

-bei feM in Kinderkliniken

-bei feM in sonstigen Einrichtungen wie Kinderheime, Mutter/Kind- Heime