Drehmaschine

Die Geschichte des Umgangs mit psychisch kranken Menschen war jahrhundertelang eine Geschichte von Gewalt gegen Kranke. Psychisch Kranke wurden früher auf Drehmaschinen geschnallt. Die Drehmaschine drehte den Körper mit bis zu 125 Umdrehungen pro Minute. Man versprach  sich eine Verbesserung der Blutzufuhr zum Kopf mit dem Ziel, die Kranken zum Erbrechen zu bringen. So sollten ihre Körper innerlich gereinigt werden.

Drehmaschine zur "Behandlung" psychischer Krankheiten

Drehmaschine zur „Behandlung“ psychischer Krankheiten