Rückgang der bundesweiten Fixierungsgenehmigungen um 39 Prozent in vier Jahren

Die statistische Auswertung bundesweit für 2014  ist in Kürze   verfügbar für die Betreuungszahlen der Justiz

Ausgewertet und grafisch aufbereitet von Horst Deinert

vier Zahlen dabei herausgegriffen:    Genehmigungen  für freiheitsentziehende Maßnahmen nach § 1906 Abs.  4 BGB, das Thema an dem wir alle seit Jahren arbeiten:

2010            2011            2012            2013           2014

98.119          89.074           85.135         75.727    60.438

Bundesweit ist das ein unfassbarer Rückgang um 39  % in vier Jahren. Bestätigung für viel Überzeugungsarbeit, Einzelfalldiskussionen, Fleiß und Selbstdisziplin aller Beteiligter

Bundesstatistik 2015

 

Herzlichen Glückwunsch an alle, die irgendwie an dem Ziel, freiheitsentziehende Maßnahmen zu reduzieren, wie auch immer arbeiten, ob WW, Leitline FeM, Redufix oder Frankfurter, Duisburger oder Coburger Schule, ob Hamburger, Gelsenkirchener oder Jenaer lokale Initativen. Eine Nachhaltigkeit der Entwicklung , die sich aus dieser Trendwende erkennen lässt, ergibt sich daraus, dass alle diese Ansätze nicht gegeneinander, sondern parallel und einander ergänzend arbeiten.